Bewertung: 5 / 5

Star ActiveStar ActiveStar ActiveStar ActiveStar Active
 

Skype 4 Business ist jetzt in MS Teams integriert!

Wir befinden uns auf einem SharePoint online und haben über den Office 365 Button oder über einen Link aus unserem Portal ein Team von MS Teams aufgerufen.

Wie eine Verlinkung mit SharePoint und MS Teams funktioniert, habe ich in meinem EBook zu SharePoint online und Office 365 bereits geschildert und lade Sie ein, das auch mal auszuprobieren.

Eher aus Versehen habe ich in einem Kanal ( hier „Planner, ToDos“) auf meiner Teams App unten im Post Bereich auf das Kamera Icon zur „Sofortbesprechung“ geklickt.

Das erinnert mich sofort an die gleiche Beschriftung im lokalen Outlook 2016, wenn ich eine Besprechung ansetzen möchte und die gleichen Optionen mit dem Skype AddIn habe.   

Bei älteren Betriebssystemen wie Windows 7 oder Windows 8 und 8.1 kann schon mal die dezente Aufforderung erscheinen, daß man bitte zuerst eine Installation von „teams_windows.exe“ herunterladen muß. In Windows 10 klappt die Skype Integration ohne weitere Installation.

Nach der Installation auf meinem PC ist damit der integrierte Skype einsatzbereit.

Im Browser sollte ich meine online Anmeldung mit Office 365, vielleicht über einen SharePoint online Link und dem Einloggen in ein MS Team starten.

Microsoft fragt mich jetzt nach meiner Office 365 -Anmeldung, also meiner Mailadresse und dem Kennwort.  Wenn dann das online-Team, bei dem ich Mitglied bin, mit dem lokalen Team verbunden ist.

Nachdem ich den Hörer aufgelegt habe, schaltet sich MS Teams wieder in die Kanalansicht um und fragt mich, wie die Anrufqualität war.

Ich werde damit nicht mehr belästigt, wenn ich einmal wo andershin klicke und dann nochmal in diesen Post. MS Teams merkt sich meine Nichtbeachtung im eigenen Verhaltensroboter (Bot) und offeriert mir andere Reaktionsmöglichkeiten, z.B. kann ich einen Favorit für Antworten setzen und meine Antwort selbst mit „Daumen hoch!“ versehen.

Nebenbei bemerkt: Das Bewerten eigener Kommentare (Posts) verursacht beim social network Publikum gerne ein Naserümpfen, denn wer im social network sich selbst und seine Antworten als „Daumen hoch!“ bewertet, wird im besten Fall belächelt, im schlechtesten Fall nicht mehr in seiner / ihrer Professionalität ernst genommen. Und das wollen wir doch nicht. Der Bot findets gut und speichert einfach mal alles.